Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/gchamp/public_html/poker-tester/config/config.php on line 35
Q&A - Martin Kl�ser beantwortet unsere Fragen - Poker-Tester.com

Q&A mit Martin Klser

  Martin Klser

Q&A mit Martin Klser

Cliffnotes:
  • 24 Jahre
  • gewann die erste FullTilt Euro Million Challenge
  • FullTilt Pro
  • gewann 2008 ein WSOP Bracelet im Omaha Hi/Lo

Q: Du hast deine Pokerkarriere bei dem Erfolg von dir in der Million Euro Challenge von FullTilt gestartet. Hast du manchmal das Gefhl, deshalb von anderen Pokerspielern nicht so akzeptiert zu werden wie du es gerne httest?

A: ABSOLUT! Seit Anfang fhle ich mich deshalb bei den anderen deutschen Pokerspielern nicht so akzeptiert wie ich es gerne htte. Was vielleicht aber auch daran liegt, dass ich mich zu toll eingeschtzt habe. Ich musste erst realisieren, dass sich andere dahin hochgrinden mussten wo ich auf einen Schlag hinkam mit Sponsoring usw.

Q: Gab es viele Neider in deinem Umkreis, von denen du es gar nicht erwartet httest?

A: Am Anfang sicher ein paar random Freunde. Von meinen guten Freunden wurde ich in der Hinsicht aber zum Glck nicht enttuscht.

Q: Was war die krasseste/komischste Reaktion die du von einem Menschen je erlebt hast als du ihm gesagt hast, dass du Pokerprofi bist?

A: Es gibt halt positiv und negativ verrckte Antworten. Aber typische sind: -Du spinnst doch -Ist ja klasse, mach weiter! -Du musst doch auch noch was richtiges machen

Q: Was war das Dmmste fr was du jemals Geld ausgegeben hast?

A: Taxifahrt von Hamburg nach Berlin weil ich irgendwie kein Bock hatte auf die Bahn zu warten.

Q: Wie viel von dem RTL 2 Bericht der ber dich lief war echt? Hast du die Uhr wirklich gekauft?

A: Nee natrlich nicht. Es war super viel fake und im Nachhinein wrde ich das auch nicht mehr so machen. Das war frh morgens und ich war die Nacht davor noch lange feiern also hab ich das einfach mitgemacht. Viele, die meiner Meinung nach gute Szenen und Aussagen von mir wurden auch einfach nicht gezeigt.

Q: Wrdest du eine solche Reportage nochmal ber dich machen lassen?

A: So eine auf keinen Fall. Eine serise bzw. eine wo ich mehr Mitspracherecht habe sehr gerne.

Q: Du bist ja oft in Las Vegas. Vor was fhrst du gerne davon und auf was freust du dich besonders wenn du nach Deutschland zurckkehrst?

A: Ich fahr gerne vor meinen Problemen und dem schei Wetter davon. Wenn ich zurckkehre freue ich mich natrlich immer sehr auf meine Freunde.

Martin Klser

Q: Was wrdest du einem Vegas Neuling empfehlen? Wie lange sollte er nach Vegas kommen, welches Hotel, welche Show, welcher Club, welcher Strip Club und was sollte er vermeiden?

A: 2 bis 3 Wochen reichen fr das erste mal aus. Wenn man das erste mal lnger bleibt wird einem die Stadt einfach zu viel. Ich bin eigentlich nicht so ein Showgnger aber die diversen Cirque du Soleil Auffhrungen haben selbst mich beeindruckt. Es gibt so viele schne Hotels in Vegas. Welches man sich aber unbedingt mal anschauen muss ist das Venetian. Das sieht einfach beeindruckend aus, weil es drinnen ein Nachbau von Venedig ist. Fr die Pokeraction kann ich das Aria im City Center empfehlen und whrend der WSOP sollte man natrlich auch mal im Rio vorbei schauen. Ich habe gehrt, dass bei den Stripclubs das Spearmint Rhino sehr toll sein soll :D. Von den normalen Clubs hat mich das XS beeindruckt. Und das Tao wird wohl immer in meiner Erinnerung bleiben wegen der Bracelet Party die wir 2008 dort gefeiert haben! Vermeiden wrde ich North Las Vegas. Da ist es halt dreckig, typischer Slum und einfach nicht schn anzusehen.

Q: Pokerspielen ist teilweise ein sehr einsamer Beruf. Hast du damit manchmal Probleme?

A: Auf jeden Fall. Ich merke wie mir teilweise der soziale Kontakt zu anderen Menschen auerhalb vom Pokern fehlt. Ich spiele ja viel live, da sucht man sich halt auch Tische aus wo Idioten dran sitzen. Dann sitzt man aber auch den ganzen Tag wirklich nur mit Idioten zusammen an einem Tisch. Darunter leidet, denke ich, der Menschenverstand ein wenig.

Q: Was unterschtzen Onlinespieler am meisten wenn sie Livepoker spielen?

A: Langeweile.

Q: Sickeste Party auf der du jemals warst?

A: Rock am Ring 2005 und die Abrissparty von Moritz H. damals im Gymnasium. Das ganze Haus wurde auseinander genommen. Ich gehe glaube ich lieber nicht in Details, wie das Leute in Puppenhuser uriniert haben usw., es war einfach echt unfassbar.

Q: Was bereust du am meisten in den letzten 5 Jahren?

A: Nicht zu viel. Man ist halt manchmal ein Idiot! Wie bereits gesagt, der zu geringe soziale Kontakt auerhalb vom Pokern.

Q: Ist dein WSOP Bracelet verkuflich?

A: NEIN!

Q: Wirst du durch deine TV und Werbeprsenz oft auf der Strae erkannt?

A: Eigentlich nicht so. Nach der RTL 2 Doku ist es ein paar mal passiert aber sonst eigentlich nicht. Darber bin ich auch ganz froh.

Q: Wenn du auf einer einsamen Insel gestrandet wrst und du knntest dir drei weitere deutsche Pokerpros aussuchen die dabei wren; wen wrdest du nehmen und warum?

A: Cort Kibler-Melby und Sebastian Ruthenberg weil sie super nett und umgnglich sind und trotz ihres Erfolges auf dem Boden geblieben sind. Und weil ich nette weibliche Begleitung auch mag wrde ich dazu noch Sandra Naujoks mitnehmen.

Q: Hast du nach dem Aus von Full Tilt Poker von den Verantwortlichen gehrt oder haben die sich komplett zurckgezogen?

A: Es gab seitens FTP selbst an mich nur die Info, dass es keine Infos gibt und seitdem ist da auch niemand erreichbar. Ich bin von den Leuten sehr enttuscht, denn ich finde dass alle Spieler mehr Respekt im Umgang verdient htten. Damit meine ich nicht nur die Pros sondern alle Spieler die Tag fr Tag Rake bezahlt haben und damit FTP so erfolgreich gemacht haben.