Das Poker Rakeback Forum von Poker-Tester.com

 FAQFAQ    SuchenSuchen    MitgliederlisteMitgliederliste    BenutzergruppenBenutzergruppen    RegistrierenRegistrieren    ProfilProfil    Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen    LoginLogin  


Omaha Strategie Artikel gesucht

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Poker-Tester.com Foren-Übersicht » Online Poker
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
picknicker6



Anmeldedatum: 24.10.2005
Beiträge: 203

BeitragVerfasst am: 16.11.2007 11:30    Titel: Omaha Strategie Artikel gesucht Antworten mit Zitat

Moin Leute,

oh weia ich spiele seit drei Tagen auf Everest Omaha und ich brauch nun mal was Professionelles - will heissen Literatur oder Internetseite (wie ist denn das 2+2 Forum dafür). Das was derzeit auf Everest stattfindet kann man nur als Gemetzel bezeichnen.

Selbst ich der Omaha genau seit drei Tagen spielt, erlebe einen massiven Upswing und halte dieses Wochenende ein Plus von 500$ allein auf NL50 (vielleicht sogar auf NL25) für absolut möglich. Innerhalb einer Stunde kann man seine Stack easy verdoppeln. Die Tische sind voller Action und die Leute betten mit two pair aginst dein Set oder Straights gegen dein Full und ich habe schon gerafft, dass es auch oft zu sehr unvorteilhaften Situationen bei Low Pair Full House kommen kann (KK7 - du hälst 77 und der andere K und er trifft eine seiner Sidecards was ja nicht grad unwahrscheinlich ist).

Trotz das ich sehr gut abschneide will ich mehr lesen und mehr verstehen. Benno sprach schon von einem Buch was er sich bestellt hat nu bin ich hier natürlich in Taiwan wieder im Mekka des Pokersports (NL ist hier nicht grad superpopulär aber die Chinese Poker Fans kämen sich auf ihre Kosten).

Na ja wäre schön wenn der eine oder andere mir weiterhelfen könnte.

Gruss
pick
_________________
Mein Blog: http://www.icallshoves.blogspot.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sutti
Moderator


Anmeldedatum: 31.08.2005
Beiträge: 1344
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.11.2007 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

2+2 ist hilfreich in Sofern da du dort viele HH's durchlesen kannst. www.rolfslotboom.com hilft dir vielleicht er hat dort auch ein paar Artikel online gestellt. http://www.cardplayer.com/magazine/category/omaha Hier sind auch ein paar interessante Artikel. Sollte zum Anfang erst einmal reichen. Wobei ich sagen muss das Ralfslotboom nicht für jeden ist. Ich habe sein Buch gelesen und es hat mir in sofern geholfen da es mir gezeigt hat wie ich NICHT PLO spielen will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
BennoOnline
Moderator


Anmeldedatum: 19.09.2005
Beiträge: 1012
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 16.11.2007 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

gestern bei mir angekommen sind:

Omaha Poker - Bob Ciaffone
Secrets of Professional Pot-Limit Omaha - Rolf Slotboom

Ich müsste allerdings erstmal meine Harringtions lesen, dann die ganzen NL Bücher und die SNG Bücher bevor ich zu Omaha komme, aber vielleicht ziehe ich die Bücher vor.

BTW, ich glaube Sutti ist hier der Omaha Spezialist.

Gruss
Benno
_________________
Games: Holdem NL,STT,MTT
PokerBlog: GermanPokerTeam - last update 16.09.08
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Sutti
Moderator


Anmeldedatum: 31.08.2005
Beiträge: 1344
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16.11.2007 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

BennoOnline hat Folgendes geschrieben:


Omaha Poker - Bob Ciaffone


Kenn ich gar nicht - musst du mir mal erzählen wie das ist.
Naja spezialist Smile

Das Slotboom Buch kann ich wirklich empfehlen. Die erste hälfte schreibt er über seine Shortstack strategie die für manche sicher ganz interessant ist.
Mir persönlich ist das viel zu nitty und ich spiele immer full stack und immer hyperaggo. Mir hat das Buch geholfen mein Spiel zu finden denn ich wusste beim Lesen wie ich auch KEINEN Fall spielen möchte.

Am wichtigsten ist es aber (besonders für meine Spielweise)
- genug Geld zu haben, also nicht mit $400 Bankroll $0.50/$1 zu spielen
- Sich wohl zu fühlen in dem Limit
- ganz wichtig; keine Angst davor haben Geld zu verlieren. Man muss viele Draws pushen und wenn die nicht ankommen ist man halt ein Stack los. Mund abwischen und reloaden.

Was mir extrem geholfen hat und was ich JEDEM empfehlen würde bevor er anfängt Omaha zu spielen bzw. während er anfängt:
Mit einem Odds Calculater rumspielen und verschiedene Situationen eingeben. z.B hat man mit einer rundown hand wie 3456 in einem 3-way pot gegen 2 overpairs fast immer um die 35% Pot equaty und wenn die hand dann auch noch double suited ist kann man sogar favorit sein.

Gebt verschiedene starhände ein und guckt wie die gegeneinander spielen. Ober gebt noch einen Flop ein und schaut wie wraps zu fertigen Händen aussehen usw.

Einen Calculater findet ihr hier: http://www.cardplayer.com/poker_odds/omaha


Zuletzt bearbeitet von Sutti am 17.11.2007 15:13, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
picknicker6



Anmeldedatum: 24.10.2005
Beiträge: 203

BeitragVerfasst am: 17.11.2007 02:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wie ist denn eine Hand wie 10 J Q 4 alle Herz einzuschätzen - besteht da überhaupt noch ne realistische Chance nen Flush zu hitten (ich könnts ja selber ausrechnen aber ich bin ein fauler sack).

das drei gleiche scheisse sind ist relativ logisch wobei ich vorhin mal 3 damen gespielt habe und da habe ich sogar die vierte getroffen Smile

Gruss
pick

P.S.: Ich habe nun ungefähr 1.2K für NL 50 - ist das ausreichend, denn das dass extrem swingy ist, ist mir auch schon aufgefallen Smile irgendwie ist meine rate derzeit so ungefähr ich verliere zwei Stacks und gewinne zwischen drei und vier - so lang das so ist, ists natürlich kein Problem.
_________________
Mein Blog: http://www.icallshoves.blogspot.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sutti
Moderator


Anmeldedatum: 31.08.2005
Beiträge: 1344
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17.11.2007 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

picknicker6 hat Folgendes geschrieben:
Wie ist denn eine Hand wie 10 J Q 4 alle Herz einzuschätzen - besteht da überhaupt noch ne realistische Chance nen Flush zu hitten (ich könnts ja selber ausrechnen aber ich bin ein fauler sack).

das drei gleiche scheisse sind ist relativ logisch wobei ich vorhin mal 3 damen gespielt habe und da habe ich sogar die vierte getroffen Smile

Gruss
pick

P.S.: Ich habe nun ungefähr 1.2K für NL 50 - ist das ausreichend, denn das dass extrem swingy ist, ist mir auch schon aufgefallen Smile irgendwie ist meine rate derzeit so ungefähr ich verliere zwei Stacks und gewinne zwischen drei und vier - so lang das so ist, ists natürlich kein Problem.


Um 4 gleiche Farben zu spielen muss es schon einen besonderen Anlass geben.. entweder ich habe zu viel Jack and coke getrunken Smile oder ich spiel in einem passivem 3-handed game wo das Spiel meißt nicht über den Flop hinaus geht. Also eigentlich gleich weg mit den Karten vorallem wenn noch mehr Spieler im Spiel sind oder du sogar full ring spielst. Vorallem hast du nicht mal das A Herz was sehr teuer werden kann falls du deinen flush triffst.

1.2k sollte ausreichen für PLO50 obwohl das nur 24 Buy-ins sind. Ich spiele mit über 70 Buy-ins (bzw. knapp 40 kommt aufs Level an welches ich spiele). So fühl ich mich auch sicher mein Spiel zu spielen und hab keine Angst das nach dem 5 Reload mein Geld weg sein könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Lesche



Anmeldedatum: 09.12.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Ulm/Vöhringen

BeitragVerfasst am: 04.12.2007 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle Omaha Fans,
spiele seit fast zwei Jahren Omaha und habe eure Mail eben gelesen.
Auf everest ist seit kurzem Omaha im Angebot und ich bin auch dort eingestiegen. Dort leichtes Geld zu bekommen ist aber auch nicht mehr lange so, denn viele Holdem Spieler probieren es aus und lernen auch sehr schnell.
Leichtes Geld ist auch noch auf 888 bei Omaha zu bekommen, da dort auch nicht die besseren, sondern eher die spielen, die es immer mal wieder probieren.

Das Buch von Rolf Slotboom ist eigentlich wirklich kein Buch zum Anfangen. Das ist mehr ein reines Strategiebuch.
- mit wie viel Geld gehe ich an den Tisch
- wo sollte man sich hinsetzen (wenn eine Auswahl überhaupt möglich ist)
- wie verhalte ich mich gegen Maniaks usw.

Find das Buch sehr gut und hat mir auch in der einen oder anderen Situation weitergeholfen.

Für den Anfänger würde ich das Buch "Championship Omaha" von T.J.Cloutier und Tom McEvoy empfelen. Ist in englischer Sparche aber sehr einfach geschrieben. Zeigt auch eine Auflistung der Starthände und immer wieder gute sog. "Pro Tips".

Wenn das jemand liest und zufällig noch weiß, ob es eine deutsche Version von Pokeroffice oder Pokertracker gibt, könnte er mir ja bescheid geben. Die englische Version ist mir bei der Bedienung einfach zu umständlich, da mein Englisch für dieses Programm einfach zu schlecht ist. Embarassed

Gruß, viel Spaß und Erfog bei Ohama
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lesche



Anmeldedatum: 09.12.2005
Beiträge: 16
Wohnort: Ulm/Vöhringen

BeitragVerfasst am: 04.12.2007 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wollte noch zu Starthände schreiben, dass man Karten wie 4,10,J,Q eigentlich gar nicht spielen sollte. Dort hast du einen sog. "bad dangler" mit der 4. Solche Hände wenn spielen, höchstens auf dem Button, wenn vorher keine Action kam.
An 10er Tischen sollte man nur rundom Hände ab 6 aufwärts spielen. Ab 9 aufwärts ist sogar ein raise oder ein call auf ein raise gut.
Habe schon sehr oft gesehen, dass der BB mit AAxx einen raise Pot macht. Dieses ist nur sinnvoll, wenn min. AAds ist besser noch mit zwei Bildern als Beikarten ds.
Beim Omaha ist die Position nochmals wichtiger als bei Holdem (meiner Meinung nach Very Happy ). UTG kann man an FR-Table fast nur hohe rundoms spielen oder AAxx ds, AKKx ds, oder AKQQds. Alle anderen Hände würde ich als Anfänger nicht spielen.
Erst ab der 6. bzw 7. Position kann man seine Starthände etwas nach unter korriegieren.
Gute Hände sind auch z.B. J,J,10,9, oder J,10,10,9 usw.
Aber aufgepasst, bei Straight auf dem Flop hast du mit diesen 3er rundoms selten nach dem River die Nuts Straight.
Razz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Poker-Tester.com Foren-Übersicht » Online Poker Alle Zeiten sind GMT


Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.